- Anzeige -

Familiendarlehen
 

Was Ihnen Kopfschmerzen bereitet, ist Familiendarlehen? Mit diesen Empfehlungen klappt es unter Garantie.

Eine große Reparatur ist fällig oder es muss ein anderes Auto her. Sie benötigen ein neues Handy oder planen eine Urlaubsreise? Um all das zu finanzieren, möchten Sie einen Kredit aufnehmen? Sie haben aber kein geregeltes Einkommen aus Lohn, Gehalt oder Rente, sondern beziehen ausschließlich eine Ausbildungsvergütung oder Arbeitslosengeld?

In diesen Fallen würden wir Ihnen raten, diesen Artikel bis zum letzten Satz durchzulesen. Die folgenden nützlichen Tipps und wertvollen Empfehlungen können Ihnen helfen, relativ einfach zu günstigen Darlehen zu kommen sowie in keine teuren Kreditfallen zu Familiendarlehen tappen.

Hilfreich ist ebenso unser Artikel

Einen Kredit für Familiendarlehen bekommen – auch bei ungünstiger Schufa oder schlechter Bonität

Es ist mit Sicherheit jedem schon einmal passiert – ein Engpass in finanzieller Hinsicht ist eingetreten und einige Dinge müssen umgehend bezahlt werden. Oft können in einem solchen Fall der Freundeskreis oder die Verwandtschaft aushelfen. Nicht immer ist es indes möglich, um eine entsprechende Summe Geld für „Familiendarlehen“ bei Verwandten oder Freunden anzufragen. Und ein Eintrag bei der Schufa oder eine ungenügende Bonität erschweren es, ein Darlehen bei zum einen die Bonität stimmen und zum anderen darf kein Schufa-Eintrag vorhanden sein. Damit sind aber noch lange nicht sämtliche Möglichkeiten ausgereizt. Was etliche nicht wissen – selbst ohne eine Schufa-Auskunft oder mit ungünstiger Bonität kann man einen Kredit erhalten. Kunden wenden sich grundsätzlich an ernst zu nehmende Kreditvermittler, die eng mit ausländischen Banken zusammenarbeiten, um trotz einer negativen Schufa oder schlechter Bonität zu einem Kredit zu kommen.

Lesenswert für Sie ist ebenfalls unser Beitrag [related taxonomy=category orderby=rand count=1] [field title-link] [/related] und [related taxonomy=category orderby=rand count=1] [field title-link] [/related]
 

Was kann ein guter Vermittler für Sie tun?

Die Haupttätigkeit eines Vermittlers umfasst prinzipiell die Hilfestellung bei der Suche nach einem passenden Kredit bei einem deutschen oder ausländischen Geldinstitut. Im Detail kann die Hilfestellung aber auch über die pure Vermittlung hinausgehen und um eine Schuldenberatung erweitert werden. Ein qualifizierter Vermittler wird Sie hinsichtlich des Finanzierungsangebots ausführlich beraten, indem er Ihnen die Vor- und Nachteile vor Augen führt. Auch wird er Sie darin unterstützen, sämtliche benötigtenen Antragsunterlagen zusammenzustellen.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Vor- und Nachteile bei der Vermittlung

Vorteile:

  • Argumentationshilfe bei hoher Finanzierungssumme oder schwierigen persönlichen Umständen
  • Unterstützung bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen
  • Beratungsdienstleistung vor der Antragstellung
  • Kontakte zu weniger bekannten Banken und Kreditinstituten
  • Gute Chancen auf günstige Konditionen
  • Beschaffung von Krediten selbst bei unzureichender Bonität

Nachteile:

  • Unseriöse Angebote sind nicht immer gleich zu erkennen
  • Risiko der Beschaffung zu teurer Darlehen
  • Eventuelle Kosten für die Kreditvermittlung

Etliche Vermittler haben gute Kontakte zu weniger bekannten, kleinen Instituten, wodurch sich die Möglichkeit eröffnet, äußerst effektivere Bedingungen für Familiendarlehen zu bekommen. Vielmals kann auch bei komplizierten Voraussetzungen verhandelt werden. Gute persönliche Kontakte zu kleinen Instituten machen sich insofern bezahlt, dass der Vermittler beispielsweise einen Schufa-Eintrag begründen kann. Dann fällt der Eintrag bezüglich der Bonität nicht so sehr ins Gewicht wie bei einer Großbank, bei der die Vergabe des Kredits fast immer computergesteuert abläuft. Ein solcher Antrag auf ein Darlehen zu Familiendarlehen hätte bei einer etablierten Bank überhaupt keine Chance.

Online-Kreditvermittler gibt es wie Sand am Meer. Am bekanntesten von ihnen sind Bon-Kredit und Maxda. Seriosität und Zuverlässigkeit sind Kriterien, die man beiden Vermittlern auf ihrem Geschäftsfeld bescheinigen kann. Der große Vorteil ist, dass weder bei Maxda noch bei Bon-Kredit für die Vermittlung irgendwelche Gebühren oder Provisionen anfallen. Man findet keine Kreditvermittler mit mehr Erfahrung als diese beiden, sofern es sich um Themen wie Familiendarlehen handelt.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

So lassen sich seriöse von unseriösen Vermittlern unterscheiden

Eines vorweg: Ein seriöser Vermittler vertritt bei dem Thema Familiendarlehen immer Ihre Interessen. Prinzipiell fallen für Sie als Antragsteller keine Kosten für seine Leistungen an, da er seine Provision von der Bank bekommt.

Für seriöse Vermittler gilt:

  • Die Erreichbarkeit der Firma per Telefon während der Geschäftszeiten ist gegeben ohne das man sich lange in der Warteschleife befindet
  • Sie erhalten konkrete Auskünfte zu Darlehenssumme, Sollzinsen, Effektivzinsen und Laufzeiten
  • Es entstehen Ihnen keine Kosten für die Beschaffung einer Finanzierung
  • Der Vermittler besitzt eine Webseite mit Kontaktmöglichkeit, Anschrift und Impressum

Einen unseriösen Vermittler erkennen Sie an folgenden Kriterien:

  • Unterlagen werden per Nachnahme versendet
  • Angebote in Form einer Finanzsanierung
  • Unangemeldetes Akquirieren zu Hause
  • Das Verlangen einer Gebühr bereits für das Beratungsgespräch und unabhängig vom Zustandekommen des Darlehensvertrags
  • Man verspricht Ihnen eine Kreditzusage zu hundert Prozent
  • Die Finanzierung ist vom Abschluss einer Versicherung abhängig
  • Berechnung von Spesen oder Nebenkosten
  • Drängen auf das Unterschreiben des Vermittlungsvertrags

Weswegen ausländische Banken bei Familiendarlehen eine gute Alternative sind

Ob Sie für Ihre Selbstständigkeit das Startkapital benötigen, ein neuer PKW her muss oder Sie eine größere Urlaubsreise vorhaben – Darlehen ausländischer Kreditinstitute werden zur Finanzierung zunehmend in Anspruch genommen. Das Internet wird zunehmend bei den Konsumenten beliebter, um bei ausländischen Instituten ein Darlehen aufzunehmen, wodurch das heimische Geldinstitut deswegen immer weniger in Anspruch genommen wird. Vorteil: Die Richtlinien für die Kreditvergabe sind nicht so streng in Deutschland. Bei Familiendarlehen wiegen folglich eine ungünstige Bonität beziehungsweise ein negativer Eintrag in der Schufa nicht so schwer. Die Finanzierung solcher online Darlehen erfolgt im Prinzip von Schweizer Banken. Dieser Tatbestand ist in erster Linie für diejenigen Kreditnehmer interessant, die besonders rasch eine Finanzspritze brauchen und von deutschen Banken bereits abgelehnt worden sind. Dazu zählen zum Beispiel Selbstständige, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitnehmer in der Probezeit oder Arbeitslose. Es versteht sich von selbst, dass es insbesondere diese Gruppe beim Thema Familiendarlehen ausnehmend schwer hat.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Schweizer Kredit – die Vorzüge

Privatpersonen, die ein Darlehen brauchen, weil sie sich in einer finanziellen Notlage befinden, haben es oftmals alles andere als leicht. Es sind im Besonderen die Leute mit schlechter Bonität beziehungsweise Schulden, die am dringendsten Geld benötigen. Als letzte Möglichkeit würde sich in solchen Fällen ein sogenannter „Schweizer-Kredit“ anbieten. Darunter ist ein Darlehen zu verstehen, welchen ein Schweizer Finanzdienstleister gewährt. Da solche Banken keine Schufa-Abfragen vornehmen, entfällt dieser Hinderungsgrund bei der Kreditsuche. Dies ist namentlich beim Thema Familiendarlehen ideal.

Klarerweise können Sie selbst bei Schweizer Instituten ohne Überprüfung der Bonität sowie diversen Sicherheiten und Einkommensnachweisen kein Darlehen erhalten. Haben Sie jedoch eine einigermaßen sichere Bonität und ist ein Eintrag in der Schufa Ihre einzige Sorge bei der Finanzierung, stellt der Schweizer Kredit eine realistische Chance für Familiendarlehen dar.

Was Sie bei Familiendarlehen berücksichtigen müssen

Achten Sie als Kreditnehmer vor allem darauf, dass die monatlichen Rückzahlungsbeträge des Darlehens möglichst klein sind. Sie sollten sich nur so viel zumuten, wie Sie wirklich tragen können. Das A und O bei einer Finanzierung sind niedrige Zinsen sowie gute Konditionen. Etliche Kunden wünschen sich eine möglichst große Flexibilität ihres Darlehens. Die Möglichkeit, für einen Monat die Rückzahlung einstellen zu können gehört ebenso dazu wie Sonderrückzahlungen ohne Mehrkosten. Das alles sollte eine gute Finanzierung zum Thema Familiendarlehen beinhalten.

Es gibt jedoch bestimmte Punkte, die Sie beachten müssen, damit Ihrem Darlehen als Student, Rentner, Selbstständiger, Azubi, Arbeitsloser oder Arbeitnehmer nichts in den Weg gelegt wird:

1. Die Kreditsumme nur so hoch festsetzen, wie unbedingt erforderlich

Im Prinzip gilt: Die benötigten Mittel müssen bei der Planung mit Blick auf das Thema Familiendarlehen realistisch eingeschätzt werden. Eine Aufstellung über sämtliche Unkosten zu machen, ist folglich ein absolutes Muss, um hinterher keine unliebsamen Überraschungen zu erleben. Dabei wäre es ohne Zweifel nicht falsch, ein kleines finanzielles Polster einzuplanen. Dieser Puffer darf allerdings nicht zu groß festgesetzt werden, da sonst die Verbindlichkeiten unnötig hoch werden würden. Infolgedessen ist es vernünftig, nicht mehr Mittel aufzunehmen als benötigt werden. Besser ist es, mit einer Aufstockungs- respektive Anschlussfinanzierung eventuell den zu knapp bemessenen Bedarf zu ergänzen.

2. Die Strukturierung der eigenen Finanzen

An erster Stelle bei einem Projekt steht, dass man seine finanzielle Situation richtig einschätzt und dann die Höhe des Darlehens berechnet. Das gilt nicht vor allem auch für das Thema Familiendarlehen. Hier kann beispielsweise eine Aufstellung der eigenen Kosten für eine Woche sehr hilfreich sein: Es wird also jeden Tag genau aufgeführt, für welche Dinge wie viel Geld ausgegeben worden ist. Um keine versteckten Kosten zu übersehen, sollten dabei auch kleinere Beträge berücksichtigt werden, wie etwa der Hamburger beim Mac Donalds oder das Bier nach Feierabend. So eine Kostenaufstellung hilft zum einen, die optimale Darlehensrate ziemlich genau einzuschätzen und andererseits kann man damit hervorragend beurteilen, wo sich eventuell noch etwas einsparen lässt.

3. Genau und sorgfältig sein

Bei allen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation gilt es, ehrlich, genau und sorgfältig zu sein – Seien Sie, was das Thema Familiendarlehen anbelangt, bei allen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation sorgfältig, genau und ehrlich. Um alle Unterlagen und Nachweise komplett zusammenzustellen, sollten Sie sich genügend Zeit lassen. Eine genaue und seriöse Darstellung Ihrer finanziellen Lage ist damit gut möglich, was sich hinsichtlich Ihrer Chancen auf einen Sofortkredit< oder Eilkredit ohne Zweifel vorteilhaft auswirkt.

Schlussbemerkung zu Familiendarlehen

Für den Fall, dass Sie die aufgeführten Tipps beachten und als seriöser Vertragspartner auftreten, dürfte Ihrem Wunsch nach Familiendarlehen grundsätzlich nichts mehr im Wege stehen.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Leserstimmen

[wpexitpage]