- Anzeige -

Hausdarlehen
 

Wertvolle Hinweise, wenn Schwierigkeiten mit Hausdarlehen entstehen.

Eine größere Reparatur ist fällig oder es muss ein anderes Auto her. Sie brauchen ein neues Handy oder planen eine Urlaubsreise? Um all das zu finanzieren, möchten Sie einen Kredit aufnehmen? Sie haben aber lediglich ein geringes oder unregelmäßiges Einkommen bzw. beziehen Arbeitslosengeld oder eine Ausbildungsvergütung. Zudem steht es mit Ihrer Bonität nicht zum Besten? Unter Umständen haben Sie auch einen negativen Schufa-Eintrag?

Lesen Sie in solchen Fällen diesen Artikel bis zum letzten Satz durch. Sie werden beim Lesen erfahren, wie Sie es verhindern können, in teure Kreditfallen zu Hausdarlehen zu stolpern und wie Sie relativ einfach zu Ihrem Kredit kommen.

Informativ ist ebenfalls der Beitrag

Woher bekommt man auch bei negativer Schufa oder schlechter Bonität einen Kredit für Hausdarlehen?

Dass es einmal in finanzieller Hinsicht eng wird, hat jeder sicher schon erlebt. Zumeist hilft in so einem Fall die Verwandtschaft oder der Freundeskreis aus. Freunde oder Verwandte um eine finanzielle Hilfe für „Hausdarlehen“ zu bitten, ist jedoch nicht jedermanns Sache. Und ein Eintrag bei der Schufa oder eine schlechte Bonität erschweren es, einen Kredit bei seiner Hausbank zu erhalten die Bonität stimmen und zum anderen darf kein Schufa-Eintrag vorhanden sein. Dies braucht aber nicht das Ende Ihrer Finanzierungswünsche zu sein. Es gibt etliche Optionen, mit denen jemand auch einen Kredit mit miserabler Bonität und ohne eine Schufa-Auskunft erhalten kann. Zahlreiche ernst zu nehmende Kreditvermittler sind darauf spezialisiert, Kunden mit einer negativen Schufa oder schlechter Bonität, ein Darlehen über ausländische Banken zu vermitteln.

Lohnend für Sie ist auch der Artikel [related taxonomy=category orderby=rand count=1] [field title-link] [/related] und [related taxonomy=category orderby=rand count=1] [field title-link] [/related]
 

Ein qualifizierter Vermittler kann sehr viel für Sie tun

Die vorrangige Tätigkeit eines Vermittlers umfasst prinzipiell die Hilfestellung bei der Suche nach einem passenden Kredit bei einer ausländischen oder deutschen Bank. Die Hilfestellung erstreckt sich jedoch nicht nur auf die reine Vermittlung. Vereinzelt umfasst sie überdies auch eine eingehende Schuldenberatung. Ein seriöser Kreditvermittler wird Sie bezüglich des Finanzierungsangebots beraten, indem er Ihnen alle Vor- und Nachteile aufzeigt und Sie bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Kreditantrag unterstützen.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Vorteile beziehungsweise Nachteile einer Kreditvermittlung

Vorteile:

  • Vermittlung von Krediten selbst bei unzureichender Bonität
  • Umfangreiche Beratung vor der Stellung des Antrags
  • Hilfe bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Darlehensantrag
  • Kontakte zu weniger bekannten Kreditinstituten und Banken
  • Argumentationshilfe bei misslichen persönlichen Umständen oder hoher Finanzierungssumme
  • Gute Chancen auf vorteilhafte Konditionen
  • Beschaffung von Darlehen auch bei ungenügender Bonität

Nachteile:

  • Zweifelhafte Angebote sind nicht immer sofort zu erkennen
  • Risiko der Beschaffung zu teurer Kredite
  • Eventuelle Kosten für die Darlehensvermittlung

Kleine Geldinstitute bieten für Hausdarlehen oft bessere Konditionen als die großen, etablierten Banken. Zahlreiche Vermittler versuchen infolgedessen, mit solch weniger bekannten Institute ins Geschäft zu kommen. Auch wenn ein Fall kaum Aussicht auf Erfolg aufweist, kann in dieser Hinsicht verhandelt werden. Im Unterschied zu Großbanken, bei denen der Prozess der Kreditbewilligung größtenteils automatisiert abläuft, wird hier jeder Kreditantrag von Fall zu Fall geprüft. So hat der Vermittler die Gelegenheit, einen negativen Schufa-Eintrag zu erklären, damit er nicht bei der Bonitätsprüfung so stark ins Gewicht fällt. Eine Kreditanfrage zu Hausdarlehen bei einer normalen Bank wäre, im Unterschied dazu, ziemlich aussichtslos.

Kreditvermittler, die ihre Dienstleistungen online anbieten, sind Maxda und Bon-Kredit die bekanntesten. Auf ihrem Spezialgebiet verfügen beide über Erfahrung. Ebenso gelten sie im Prinzip als seriös und vertrauenswürdig. Es entstehen weder bei Maxda noch bei Bon-Kredit irgendwelche Kosten oder Gebühren für ihre Dienstleistungen. Man findet keine Kreditvermittler mit mehr Erfahrung als diese beiden, falls es sich um Themen wie Hausdarlehen handelt.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

So unterscheiden sich seriöse von unseriösen Kreditvermittlern

Ist ein Vermittler seriös, hat er echtes Interesse daran, Ihnen bei der Beschaffung eines Kredits für ein Hausdarlehen wertvolle Hilfestellung zu geben. Der Vermittler erwartet von Ihnen auch keine Provision, da er diese von der Bank bekommt.

Bei seriösen Vermittlern gilt:

  • Es entstehen Ihnen keine Kosten für die Vermittlung einer Finanzierung
  • Das Unternehmen besitzt eine Internetpräsenz einschließlich Impressum, Kontaktmöglichkeit und Anschriftt
  • Die Erreichbarkeit des Unternehmens per Telefon ist gegeben ohne lange Zeit in einer Warteschleife zubringen zu müssen
  • Sie bekommen konkrete Auskünfte zu Laufzeiten, Soll- und Effektivzinsen sowie Kreditsumme

Einen unseriösen Vermittler erkennen Sie an folgenden Merkmalen:

  • Zahlung einer Gebühr schon für die Beratung und unabhängig vom Zustandekommen des Kreditvertrags
  • Es wird Ihnen eine 100-prozentige Kreditzusage versprochen
  • Versand der Kreditanträge per Nachnahme
  • Angebote in Form einer Finanzsanierung
  • Unangemeldetes Akquirieren zu Hause
  • Geforderter Abschluss einer Restschuld- oder anderen Versicherung in Verbindung mit der Finanzierung
  • Berechnung von Spesen oder Nebenkosten
  • Nur wenn Sie einen Vermittlungsvertrag unterschreiben, wird der Vermittler tätig

Ausländische Kreditinstitute – eine gute Option bei Hausdarlehen

Die Finanzierung größerer Vorhaben über ausländische Banken wird mehr und mehr beliebter. Dabei geht es nicht lediglich um einen neuen Wagen oder eine geplante Reise in den Urlaub, sondern auch um {das Starkapital für die Eröffnung des eigenen Geschäfts}. Etliche ausländische Institute bietet heutzutage günstige Kredite über das Internet an, welche individuell an die Bedürfnisse der Kunden angepasst sind. Vorteil: Die Richtlinien für die Kreditvergabe sind nicht so streng bei Banken in Deutschland. Daher spielen eine mangelhafte Bonität respektive ein negativer Schufa-Eintrag beim Thema Hausdarlehen nur eine sekundäre Rolle. Hierbei werden Online-Kredite vermittelt, welche prinzipiell von Schweizer Banken gewährt werden. Insbesondere für Kreditnehmer, die von deutschen Banken abgelehnt worden sind, hingegen rasch eine Finanzspritze brauchen, könnte diese Tatsache besonders interessant sein. Dazu gehören zum Beispiel Selbstständige, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitnehmer in der Probezeit oder Arbeitslose. Insbesondere diese Gruppe hat es in Bezug auf Hausdarlehen besonders schwer, einen Kredit zu erhalten.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Wieso ein Schweizer Kredit eine gute Option ist

Was die Beschaffung eines Kredits betrifft, haben es Privatpersonen in einer angespannten finanziellen Situation oft nicht besonders leicht. Mit Schulden oder mit schlechter Bonität verringert sich die Chance auf eine Finanzierung deutlich. Ein sogenannter „Schweizer-Kredit“ kann in solchen Fällen eine sinnvolle Alternative sein. Darunter ist ein Darlehen zu verstehen, welchen ein Schweizer Finanzdienstleister vergibt. Ein negativer Schufa-Eintrag spielt bei diesen Banken keine Rolle, da eine diesbezügliche Anfrage im Prinzip nicht vorgenommen wird, was die Kreditsuche ungemein vereinfacht. Gerade beim Thema Hausdarlehen ist das ein riesiger Vorteil.

Einen Kredit ohne Bonitätsprüfung sowie diverse Einkommensnachweise und Sicherheiten aufzunehmen, ist natürlich auch bei Schweizer Instituten nicht möglich. Sollte Ihre einzige Sorge ein negativer Schufa-Eintrag sein, wobei Ihre Bonität aber im grünen Bereich ist, wäre der Schweizer Kredit für Hausdarlehen eine realistische Alternative.

Welche Punkte sind in Bezug auf Hausdarlehen zu beachten?

Für Sie als Kreditnehmer ist es entscheidend, dass die Raten für Ihr Darlehen, möglichst niedrig sind. Muten Sie sich also nicht mehr zu, als es Ihre momentane finanzielle Situation ermöglicht. Gute Konditionen sowie niedrige Zinsen sind das A und O einer Finanzierung. Ist das Darlehen genügend flexibel, kommen Sie bei der Rückzahlung viel seltener in Schwierigkeiten. Dazu gehören Ratenpausen für einen oder mehrere Monate gleichermaßen dazu wie Sondertilgungen ohne Mehrkosten. Das alles sollte eine gute Finanzierung zum Thema Hausdarlehen einschließen.

Es gibt jedoch bestimmte Dinge, die Sie berücksichtigen sollten, damit Ihrem Darlehen als Student, Selbstständiger, Rentner, Auszubildender, Arbeitsloser oder Arbeitnehmer nichts in den Weg gelegt wird:

1. Den Kreditbetrag möglichst niedrig festsetzen

Prinzipiell gilt: Die benötigten Mittel sollten bei der Planung mit Blick auf das Thema Hausdarlehen realistisch bemessen werden. Wer ein solches Vorhaben plant, muss auf jeden Fall vorher eine Aufstellung sämtlicher Ausgaben machen, um stets eine Kontrolle über seine Finanzen zu haben. Dabei einen kleinen Puffer zu berücksichtigen wäre klug – ein zu großes Polster führt allerdings zu unnötig hohen Verbindlichkeiten. Der benötigte Kredit sollte den vorgesehenen Rahmen nach Möglichkeit nicht übersteigen. Die bessere Lösung ist, anhand einer Anschluss- respektive Aufstockungsfinanzierung unter Umständen den zu knapp berechneten Bedarf an Geldmittel zu ergänzen.

2. Einen Finanzplan aufstellen und strukturieren

Eine genaue Kontrolle über Unkosten und Erträge zu haben und seine finanzielle Situation richtig einzuschätzen sind wesentliche Vorbedingungen für ein benötigtes Darlehen. Diese Prämisse gilt klarerweise insbesondere in Bezug auf das Thema Hausdarlehen. Alle Unkosten jede Woche detailliert zu deklarieren, ist zum Beispiel eine vorzüglich Hilfe: Es wird also jeden Tag genau notiert, für welche Dinge wie viel Geld ausgegeben worden ist. Um keine versteckten Kosten zu übersehen, sollten dabei auch kleine Ausgaben berücksichtigt werden, wie beispielsweise der Stehkaffee beim Bäcker oder das Bier nach Feierabend. Man kann damit sehr gut feststellen, wo sich eventuell noch etwas einsparen lässt. Außerdem hilft eine solche Aufstellung auch bei der Einschätzung der richtigen Tilgungsrate.

3. Genau, sorgfältig und absolut ehrlich sein

Bei allen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation gilt es, ehrlich, sorgfältig und korrekt zu sein – Seien Sie, was das Thema Hausdarlehen anbelangt, bei allen Angaben zur Ihrer finanziellen Situation und Bonität korrekt, ehrlich und genau. Stellen Sie alle geforderten Unterlagen und Nachweise gewissenhaft zusammen. Sie vermitteln hierdurch ein seriöses Bild Ihrer Finanzen. Damit steigern Sie durchaus Ihre Chancen auf die Gewährung von einem Sofortkredit oder Eilkredit.

Schlusswort zu Hausdarlehen

Ihrem Wunsch nach Hausdarlehen sollte im Grunde nichts mehr im Wege stehen, wenn Sie die aufgeführten Tipps beherzigen und sich als ein zuverlässiger Vertragspartner präsentieren.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Leserstimmen

[wpexitpage]