- Anzeige -

Hausfrauenkredite
 

Ihre Sorge ist Hausfrauenkredite? Keine Panik, mit diesen Tipps klappt es ganz bestimmt.

Sie haben die Absicht, einen Kredit aufzunehmen, weil dringend benötigte beziehungsweise wünschenswerte Dinge wie beispielsweise Auto, Urlaubsreise, Handy oder andere erforderliche Anschaffungen zu bezahlen sind? Sie haben andererseits kein regelmäßiges Einkommen aus Rente, Gehalt oder Lohn, sondern erhalten nur eine Ausbildungsvergütung oder Arbeitslosengeld?

Dann sollten Sie diesen Artikel bis zum Schluss durchlesen. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie vergleichsweise einfach zu einem günstigen Kredit kommen und es umgehen können, in eine der vielen teuren Kreditfallen zu Hausfrauenkredite zu stolpern.

Lesenswert ist auch unser Bericht

Einen Kredit für Hausfrauenkredite aufnehmen – auch bei schlechter Bonität oder negativer Schufa

Dass ab und zu es finanziell eng wird, kann jedem einmal passieren. Zumeist können in einem solchen Fall die Verwandtschaft oder der Freundeskreis aushelfen. Für etliche ist es indes nicht machbar, Freunde oder Verwandte um Geld für „Hausfrauenkredite“ zu bitten. Und ein normales Geldinstitut würde jeden Kreditantrag angesichts eines Schufa-Eintrags oder mangelhafter Bonität sofort ablehnen. Damit sind aber noch längst nicht sämtliche Möglichkeiten ausgereizt. Es gibt viele Optionen, mit denen ein Kreditnehmer auch einen Kredit ohne eine Schufa-Auskunft oder mit miserabler Bonität bekommen kann. Es gibt ernst zu nehmende Kreditvermittler, die sich darauf spezialisiert haben, über ausländische Geldinstitute, Kunden mit schlechter Bonität oder einer negativen Schufa, zu einem Kredit zu verhelfen.

Hilfreich für Sie ist ebenso unser Bericht [related taxonomy=category orderby=rand count=1] [field title-link] [/related] und [related taxonomy=category orderby=rand count=1] [field title-link] [/related]
 

Wie erfahrene Vermittler arbeiten

Generell besteht die Hauptleistung eines Vermittlers darin, Sie bei der Suche nach einem passenden Darlehen zu unterstützen. Die Tätigkeit erstreckt sich aber nicht nur auf die pure Vermittlung. Bisweilen umfasst sie außerdem auch eine umfassende Schuldenberatung. Zu den Aufgaben eines seriösen Kreditvermittlers gehört es auch, Ihnen Vor- und Nachteile eines Finanzierungsangebots aufzuzeigen sowie bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen behilflich ist.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Vorteile beziehungsweise Nachteile einer Kreditvermittlung

Vorteile:

  • Auch zu weniger bekannten Kreditinstituten und Banken gute Verbindungen
  • Umfangreiche Beratung vor der Antragstellung
  • Vermittlung von Darlehen selbst bei unzureichender Bonität
  • Hilfestellung bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Kreditantrag
  • Argumentationshilfe bei hoher Finanzierungssumme oder misslichen persönlichen Umständen
  • Gute Chancen auf günstige Konditionen

Nachteile:

  • Mögliche Gebühren für die Darlehensbeschaffung
  • Unseriöse Angebote sind nicht immer sofort erkennbar
  • Risiko der Beschaffung überteuerter Kredite

Da eine Reihe von Vermittler gute Verbindungen zu weniger bekannten Geldinstituten pflegen, besteht die große Wahrscheinlichkeit, günstiger Konditionen für Hausfrauenkredite auszuhandeln. Häufig kann auch in schwierigen Fällen verhandelt werden. Gute persönliche Verbindungen zu kleinen Geldinstituten machen sich in dem Sinne bezahlt, dass der Vermittler z.B. die Möglichkeit hat, einen nachteiligen Schufa-Eintrag zu begründen. Dann fällt der Eintrag in Bezug auf die Bonität nicht so sehr ins Gewicht wie bei einer Großbank, bei der die Kreditvergabe fast immer automatisiert über die Bühne geht. Würde man einen solchen Kreditantrag zu Hausfrauenkredite an eine normale Bank richten, würde dies mit fast hundertprozentiger Sicherheit nicht funktionieren.

Die meisten Kreditvermittler bieten ihre Dienst online an. Unter ihnen haben sich hauptsächlich Bon-Kredit und Maxda einen Namen gemacht. Auf ihrem Spezialgebiet besitzen beide eine jahrelange Erfahrung. Ebenso gelten sie allgemein als seriös und vertrauenswürdig. Der Vorteil ist, dass weder bei Bon-Kredit noch bei Maxda für die Vermittlung irgendwelche Kosten anfallen. Man findet keine kompetenteren Vermittler als diese beiden, sofern es sich um Themen wie Hausfrauenkredite handelt.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

So unterscheiden sich seriöse von unseriösen Vermittlern von Krediten

Ein Vermittler, der seriös ist, hat echtes Interesse daran, Ihnen bei der Beschaffung eines Darlehens für ein Hausfrauenkredite unter die Arme zu greifen. Er verlangt in der Regel auch keine Spesen oder Vorauszahlungen für seine Dienste von Ihnen, denn seine Provision erhält er von der Bank.

An den folgenden Kriterien erkennen Sie einen seriösen Kreditvermittler:

  • Der Vermittler verfügt über eine Internetpräsenz einschließlich Anschriftt, Kontaktmöglichkeit und Impressum
  • Sie zahlen keine Provision für die Vermittlung einer Finanzierung
  • Bei einem Anruf ist die Firma tatsächlich erreichbar und {die Mitarbeiter erweckender Gesprächspartner macht} einen kompetenten Eindruck
  • Sie bekommen konkrete Auskünfte zu Soll- und Effektivzinsen, Laufzeiten sowie Kreditsumme

An diesen Kriterien ist ein unseriöser Vermittler zu erkennen

  • In Verbindung mit der Finanzierung muss eine Versicherung abgeschlossen werden
  • Angebote in Form einer Finanzsanierung
  • Unangemeldetes Akquirieren zu Hause
  • Kostenerhebung unabhängig vom Zustandekommen des Vertrags, sondern allein für das Beratungsgespräch
  • Nachnahmeversand der Unterlagen
  • Man verspricht Ihnen eine Kreditzusage zu hundert Prozent
  • Drängen auf das Unterschreiben des Vermittlungsvertrags
  • Berechnung von Nebenkosten oder Spesen

Weshalb ausländische Banken bei Hausfrauenkredite eine gute Alternative sind

Immer mehr Menschen nehmen Kredite ausländischer Kreditinstitute in Anspruch, weil sie eine große Urlaubsreise vorhaben, sich ein Geschäft aufbauen möchten oder einfach einen neuen fahrbarer Untersatz brauchen. Das Internet wird mehr und mehr bei den Konsumenten beliebter, um bei ausländischen Instituten einen Kredit aufzunehmen, wodurch das heimische Geldinstitut diesbezüglich immer weniger in Anspruch genommen wird. Das große Plus dabei ist: Bei ausländischen Kreditinstituten sind die Richtlinien für die Kreditvergabe nicht so streng wie bei uns in Deutschland. Eine ungünstige Bonität oder ein negativer Eintrag in der Schufa wiegen beim Thema Hausfrauenkredite aus dem Grund nicht so schwer. Im Prinzip werden solche online Darlehen von Schweizer Banken gewährt. Diese Tatsache ist insbesondere für diejenigen Verbraucher interessant, welche besonders rasch eine Geldspritze benötigen und von deutschen Banken bereits abgelehnt worden sind. Das wären zum Beispiel Arbeitslose, Auszubildende, Arbeitnehmer in der Probezeit, Rentner, Selbstständige oder Studenten. Beim Thema Hausfrauenkredite haben es besonders diese Menschen schwer, ein Darlehen zu bekommen.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Schweizer Kredit – die Vorteile

Privatpersonen mit Geldproblemen können häufig keinen Kredit aufnehmen. Es sind besonders die Leute mit Schulden oder mit schlechter Bonität, welche am dringendsten Geld brauchen. Als sinnvolle Option würde sich in solchen Fällen ein Schweizer Kredit anbieten. Darunter ist ein Darlehen zu verstehen, den ein Schweizer Geldinstitut vergibt. Schufa-Abfragen werden von solchen Instituten allgemein nicht vorgenommen, was es erheblich leichter macht, den Kredit zu bekommen. Besonders beim Thema Hausfrauenkredite ist dieser Umstand ein unschätzbarer Vorteil.

Einen Kredit ohne Prüfung der Bonität sowie diverse Sicherheiten und Einkommensnachweise zu bekommen, ist natürlich auch bei Schweizer Banken nicht möglich. Ist es lediglich ein Eintrag in der Schufa, der Ihnen bei der Finanzierung Sorgen bereitet, könnte der Schweizer Kredit eine echte Alternative für Sie sein, vorausgesetzt, Ihre Bonität ist soweit im grünen Bereich.

Was sollten Sie bei Hausfrauenkredite alles berücksichtigen?

Zunächst sollten die monatlichen Raten der Darlehensrückzahlung möglichst klein sein. Es ist für Sie deutlich leichter, wenn von Ihrem Einkommen noch ausreichend Geld für andere wichtigen Dinge übrigbleibt. Das Wichtigste einer guten Finanzierung sind günstige Zinsen sowie gute Konditionen. Etliche Kreditnehmer wünschen sich eine möglichst große Flexibilität ihres Darlehens. Dazu gehören Ratenpausen für einen oder mehrere Monate genauso dazu wie Sonderrückzahlungen ohne zusätzliche Kosten. Wenn dies alles zutrifft, kann man mit Recht von einer guten Finanzierung zum Thema Hausfrauenkredite sprechen.

Beachten Sie jedoch ein paar Dinge, damit Ihrem Darlehen als Student, Rentner, Selbstständiger, Arbeitsloser, Azubi oder Arbeitnehmer nichts im Weg liegt:

1. Die Kreditsumme möglichst niedrig halten

Grundsätzlich gilt: Die benötigten Mittel sollten bei der Planung mit Blick auf das Thema Hausfrauenkredite möglichst präzise eingeschätzt werden. Wenn Sie zuvor eine klare Übersicht über Ihre Unkosten haben, erleben Sie im Nachhinein auch keine unangenehme Überraschung und können stets pünktlich Ihre Raten bezahlen. Einen kleinen Puffer mit einzuplanen, wäre bestimmt nicht falsch. Indes würde ein zu großes Polster die Verbindlichkeiten unverhältnismäßig in die Höhe treiben. Die Höhe des Darlehens sollten Sie deshalb so gering wie möglich festsetzen. Besser ist es, mittels einer Aufstockungs- bzw. Anschlussfinanzierung eventuell den zu knapp bemessenen Bedarf zu ergänzen.

2. Errichten Sie einen strukturierten Finanzplan

An erster Stelle bei einem Vorhaben steht, dass man seine finanzielle Lage richtig einschätzt und dann die Höhe der Darlehenssumme berechnet. Das gilt nicht im Endeffekt auch für das Thema Hausfrauenkredite. Hier hilft z. B. eine präzise Wochenaufstellung aller Unkosten: Für welche Dinge wird jeden Tag wie viel Geld ausgegeben? Dabei sollte de facto jede einzelne Ausgabe, die getätigt wurde, berücksichtigt werden, um wirklich sämtliche Beträge festzuhalten. Das hat den Vorteil, dass sich einerseits feststellen lässt, wo gegebenenfalls noch Sparpotential vorhanden ist und zum anderen die optimale Kreditrate ziemlich präzise eingeschätzt werden kann.

3. Gewissenhaft und sorgfältig sein

Bei sämtlichen Angaben zur eigenen finanziellen Situation und Bonität gilt es, genau, sorgfältig und ehrlich zu sein – Seien Sie, was das Thema Hausfrauenkredite angeht, bei sämtlichen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation sorgfältig, genau und absolut ehrlich. Um alle Nachweise und Unterlagen gewissenhaft zusammenzustellen, sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen. Sie vermitteln dadurch ein seriöses Bild Ihrer finanziellen Situation. Damit verbessern Sie durchaus Ihre Chancen auf die Gewährung von einem Sofortkredit oder Eilkredit.

Schlusswort zu Hausfrauenkredite

Sofern Sie die genannten Hinweise beherzigen und als seriöser Vertragspartner auftreten, dürfte Ihrem Wunsch nach Hausfrauenkredite an und für sich nichts mehr im Wege stehen.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Leserstimmen

[wpexitpage]